helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
R0003965-casopisowyregal.100063-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Die Freiheit winkt! Die Sorben und die Minderheitenfrage nach 1918. Swoboda kiwa! Serbja a mjeńšinowe prašenje po 1918

Eine Wanderausstellung des Sorbischen Instituts


Die Sorben sind eine nationale Minderheit ohne eigenen Staat. Ihr Siedlungsgebiet ist die Lausitz, eine Region im Südosten Deutschlands, in direkter Nachbarbarschaft und engen Beziehungen zu Tschechien und Polen.

Rufe nach nationaler Unabhängigkeit erlangen unter den Sorben, die man auch Wenden nennt, ab dem 19. Jahrhundert Einfluss. "Die Freiheit winkt" heißt es Anfang 1919 hoffnungsvoll, als die europäische Landkarte nach dem Ende des Ersten Weltkriegs neu geordnet wird.

Die Ausstellung präsentiert die Hochzeit der sorbischen Nationalbestrebungen zwischen den Weltkriegen. Die dabei aufgeworfenen Fragen nach kollektiver Selbstbestimmung, nach Toleranz und Interessenausgleich zwischen Minderheit und Mehrheit sind bis heute aktuell.

Die Ausstellung ist zweisprachig deutsch-obersorbisch. Ergänzend stehen gedruckte Guides in englischer, niedersorbischer, polnischer und tschechischer Sprache zur Verfügung.

Digitale Eröffnung im Rahmen eines Medientermins am 20. April 2021, 10:00 Uhr, mit Eindrücken von der im Sorbischen Museum, Bautzen aufgebauten Ausstellung (Besichtigung aufgrund der aktuellen Corona-Schutzbestimmungen vor Ort noch nicht möglich, Stand: 5.5.2021)

Medieninformation zur Präsentation der Ausstellung vom 20. April 2021
Thematische Gliederung der Ausstellung, Leihgeber und weitere Archive und Bibliotheken

Über die Ausstellung:
  • Die Freiheit winkt - etwa fünfminütiger sorbischer TV-Beitrag mit deutschen Untertiteln, in: MDR Wuhladko, 8. Mai 2021 (verfügbar in der MDR-Mediathek bis voraussichtlich Juni 2022)
  • Die sorbische Hoffnung auf Versailles. Vom Traum der Unabhängigkeit der Minderheit aus der Lausitz erzählt die neue Ausstellung des Sorbischen Instituts. Die Fragen von damals sind bis heute aktuell. Veröffentlicht in: Sächsische Zeitung am 20. April 2021
  • "Die Freiheit winkt" : Selbstbestimmte Zukunft für die Sorben. Veröffentlicht in: DIE ZEIT am 20. April 2021
  • «Die Freiheit winkt!» : Schau im Sorbischen Museum. Veröffentlicht in: Die Welt am 20. April 2021

Ausstellungsorte 2021:
  • ‎26. Mai bis 18. Juni 2021, Sorbisches Museum Bautzen
  • Ende Juli bis Anfang September, Steinhaus Bautzen
  • Ende September bis Anfang November, SLUB Dresden
  • Anfang November bis Ende Dezember, Energiefabrik Knappenrode

Ausstellungsorte 2022:
  • Januar – März: Lausitzer Seminar, Prag
  • Ende März – Juni: Kreisarchiv Mladá Boleslav
  • Juli – September: Museum der Stadt Duchcov
  • Oktober - Dezember: Stadtbibliothek Varnsdorf

Ausstellungsorte 2023:
  • ‎1. Quartal: Landtag Brandenburg, Potsdam
  • März - Mai: Wendisches Museum, Cottbus

Weitere Ausstellungsorte in Planung.Verleih:Die Wanderausstellung kann unentgeltlich beim Sorbischen Institut geliehen werden. Anlieferung und Rücktransport sowie Auf- und Abbau erfolgen in der Regel durch den Leihnehmer. Anfragen richten Sie gern an:
Die Wanderausstellung umfasst insgesamt 15 Tafeln von jeweils 200x80 cm. Die Tafeln können im Zick-Zack oder/und in gleichseitigen Dreiecken aufgestellt werden. Eine Ausstellungsfläche von ca. 45 m² wird empfohlen. Für den Transport werden die Tafeln und das benötigte Montagematerial inkl. Anleitung in vier stabilen Transportboxen verpackt, die mit einem Minivan/Kleinbus transportiert werden können.

Eindrücke der Wanderausstellung im Sorbischen Museum Bautzen

Für alle Fotos gilt © Serbski institut, 2021
Eindruck von der im Sorbischen Museum Bautzen aufgebauten Wanderausstellung Die Freiheit winkt! - Blick von der Empore in den Saal
Eindruck von der im Sorbischen Museum Bautzen aufgebauten Wanderausstellung Die Freiheit winkt! - Blick von der Empore in den Saal, zwei Mitarbeiter schauen sich die Tafeln an
Eindruck von der im Sorbischen Museum Bautzen aufgebauten Wanderausstellung Die Freiheit winkt! - Blick von der Seite auf die Tafeln
Eindruck von der im Sorbischen Museum Bautzen aufgebauten Wanderausstellung Die Freiheit winkt! - Blick von der Seite auf die Tafeln
Dr. Jana Piňosová und Dr. Friedrich Pollack vom Sorbischen Institut stehen links und rechts neben der Tafel mit dem Titelmotiv im Saal des Sorbischen Museums
Dr. Jana Piňosová vom Sorbischen Institut blättert neben der Tafel mit dem Titelmotiv in einem gedruckten Begleitheft (Guide) zur Ausstellung
Beim Aufbau der Ausstellung im Sorbischen Museum Bautzen (Im Bild zu sehen sind die Macher der Ausstellung, 1. Reihe: Dr. Jana Piňosová und Dr. Friedrich Pollack, 2. Reihe: Isabell Bischoff und Dirk Laube von Hinz & Kunst, Braunschweig)

Förderer:
Das Projekt wurde gefördert durch:
  • Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
  • Sächsische Staatsregierung (Richtlinie „Revolution und Demokratie“)
  • Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds/Česko-německý fond budoucnosti, Prag
  • Stiftung für das sorbische Volk/Załožba za serbski lud

Aktuelles

» Veranstaltungen
» Medieninformationen
» Newsletter-Anmeldung
» Wir twittern @serbskiinstitut . Beachten Sie bitte unsere Netiquette!

Die Freiheit winkt! Die Sorben und die Minderheitenfrage nach 1918

Neue Wanderausstellung des Sorbischen Instituts - Weitere Informationen

Bibliothek und Archiv wieder geöffnet

Zu den Benutzungsbedingungen informieren Sie sich unter Bibliothek & Archiv.

"Sorbisch? Na klar."

Imagekampagne des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus.

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
» More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN